Loading...
Festivalzelt 2017-07-10T09:04:55+00:00

festivalgirl

 

„…mit dem richtigen Zelt hast du kein Ärger beim Festival“ 

festivalgirl

 

„…mit dem richtigen Zelt hast du kein Ärger beim Festival“ 

Folgende Eigenschaften muss dein Festivalzelt haben

Wir stellen dir 4 Festivalzelte vor welche diese Anforderungen erfüllen!

Einige Hacks für dein Festival!


Wie du dir das Leben auf dem Festival erleichtern kannst

Am besten nimmt man sich eine Zeltfahne oder ähnliches mit, welche erhöht angebracht und weithin sichtbar ist. Diese kann nachts mit Knickstäbchen versehen werden, welche in der Dunkelheit leuchten. Falls ein Gewitter in Anmarsch ist, sollte die Einrichtung natürlich abgebaut werden.

Bei der Wahl des Standortes zum Zelten auf Festivals kann man viel falsch machen. Deshalb unser Tipp: reist zeitig genug an und überlegt euch gut, wo ihr euer Zelt aufschlagen wollt! Natürlich möchte man sein Zelt am besten strategisch gut zu den wichtigen Punkten wie beispielsweise zur Toilette usw. aufbauen. Jedoch ist die unmittelbare Nähe zu Sanitäranlagen wiederum zu meiden, da es irgendwann stinken könnte. Das gilt auch für Zäune, da diese in der Regel als Pissoir genutzt werden.

Bäumen spenden zwar wohltuenden Schatten, sind bei Gewittergefahr jedoch ebenfalls kein guter Standort zum Zelten.

Stellt euer Zelt zudem niemals in eine Mulde oder unterhalb eines Hanges auf. Bei Regen habt ihr die unappetitliche Brühe sonst in eurem Zelt!

Nicht zuletzt solltet ihr prüfen, ob ihr euch nicht direkt auf oder an einem Durchgangsweg befindet. Betrunkene schaffen es oft nicht, auf dem Weg zu bleiben…

 

Auf ein Festival solltet ihr möglichst nur das Nötigste mitnehmen. Zum einen, weil die Gefahr besteht, dass etwas wegkommt, zum anderen, weil ihr alles immer am Mann tragen solltet, damit eben dies nicht passiert (auch beim Schlafen). Lasst eure Wertsachen niemals unbeaufsichtigt im Zelt liegen und nehmt vielleicht lieber ein altes (Prepaid-)Handy mit.

Nehmt lieber Bargeld, statt einer Kreditkarte mit. Die Warteschlangen am Automaten sind riesig!

Zum Verstauen der Wertsachen eignet sich eine Gürteltasche, die Innentasche einer Jacke oder ein Brustbeutel. Bargeld kann auch unter der Fusssohle eines Schuhs deponiert werden.

 

Lege eine Erste-Hilfe-Decke mit der silbernen Seite nach oben über dein Zelt (wahlweise auch Auto) und es wird nicht so stark von der Sonne erwärmt.

Nur weil es regnet muss euer Festival nicht ins Wasser fallen!

Nehmt eine grosse PVC-Plane mit und legt sie unter das Zelt. Sie schützt vor Nässe und vor spitzen Gegenständen. Auch sonst können Malerplane und Gewebeplane helfen, deinen Schlafplatz sowie dein Hab und Gut trocken halten.

Versucht keine nassen Sachen mit ins Zelt zu nehmen! Dadurch entsteht eine unangenehme Luftfeuchtigkeit. Lasst die nassen Sachen entweder im Vorzelt oder trocknet sie vorher vollständig (z.B. mit dem Föhn auf der Toilette).

Gerade bei mehreren Personen im Zelt kann es bald zu unangenehmen Gerüchen kommen und es bildet sich Kondenzwasser. Lüftet deshalb regelmässig euer Zelt, und sei es durch einen wenige cm breiten Spalt des Reissverschlusses vom Innenzelt.